Der Kneipp-Verein Friedrichsthal-Bildstock e.V.

Chronik

Im April 1954 wurde der Kneipp-Verein Friedrichsthal-Bildstock e.V. durch August Treitz und Rudolf Fleischhauer gegründet. Bei der Gründungsversammlung wurde August Treitz zum Vorsitzenden gewählt und Rudi Fleischhauer zum Geschäftsführer, der gleichzeitig mit dem Aufbau des Vereins und der Organisation beauftragt wurde.

In den ersten Jahren organisierte der Verein Gesundheitsvorträge mit Ärzten sowie Vorträge über häusliche Gesundheits- und Krankenpflege. Auch Lehrgänge zur Gesundheitsvorsorge wurden angeboten.

1965 übernahm Rudi Fleischhauer den Vorsitz. Unter seiner Führung wurden im Jahr 1966 im Neubau der Edith-Stein-Schule eine Kneipp-Anlage für Wasseranwendungen und eine Sauna eingeweiht. Die Einrichtung dieser Kneipp’schen Lehr- und Erlebnisstätte war ein Höhepunkt in der jungen Vereinsgeschichte.

Im Lauf der Zeit rief der Verein verschiedene Bewegungsgruppen, wie Wander-, Gymnastik, Tanzgruppen und Lauftreff ins Leben.
Rudi Fleischhauer war auch lange Schatzmeister im Landesverband und Beiratsmitglied im Präsidium des Kneipp-Bundes in Bad Wörishofen. Als Beauftragter des Landesverbandes führte er viele Kuraufenthalte für Kneipp-Mitglieder in Bad Wörishofen durch.

Mit seinem Wissen und Engagement prägte er den Kneipp-Verein Friedrichsthal-Bildstock und machte ihn zu einem festen Bestandteil des öffentlichen Lebens in der Stadt. Nach 28 Jahren als Vorsitzender übergab er 1993 die Leitung des Vereins an Sonja Schwender, die dieses Amt 16 Jahre innehatte. Rudi Fleischhauer wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Im August 2007 ist der Ehrenvorsitzende im Alter von 87 Jahren verstorben.

Im Jahr 2003 wurde eine Nordic-Walking-Gruppe gegründet. Schon ein Jahr nach Gründung der Gruppe erhielt der Verein durch das hervorragende Engagement der Trainer den begehrten „Silbernen Stern des Sports“ Landesebene. Mit diesem Preis ehren der Deutsche Sportbund und die Volks- und Raiffeisenbanken Sportvereine, die in hohem Maße und in besonders kreativer und innovativer Form gesamtgesellschaftliche Aufgaben wahrnehmen, die der Gesundheitsförderung und Steigerung der Lebensqualität älterer Mitbürger und Mitbürgerinnen dienen.

Im Jahr 2004 konnte der Verein sein 50jähriges Bestehen feiern.

Im März 2009 übernahm Alice Kneller den Vorsitz des Vereins.
Die Angebote zur gesundheitsbewussten Bewegung, Ernährung, Entspannung sowie Sonderveranstaltungen werden stets erweitert und befinden sich unter AKTUELLES.