Die fünf Wirkprinzipien nach Sebastian Kneipp

1. Wasser

Mit Wasseranwendungen werden über die Haut Temperaturreize vermittelt, die im Körper positive Reaktionen auslösen. Sie stärken die Abwehrkräfte und wirken ausgleichend und belebend auf Herz / Kreislauf und Nervensystem.

Wasseranwendungen nach Sebastian Kneipp können individuell und genau, je nach Bedürfnis abgestimmt werden.

   

 

2. Bewegung

Körperliche Bewegung schafft Ausgleich, baut Stress ab und führt zu geistiger Entspannung.

Je nach Konstitution kann man z. B. mit Schwimmen, Radfahren, Wandern oder Gymnastik Herz und Kreislauf stärken. Gleichzeitig wird durch ein aktives Bewegungsprogramm der Muskelaufbau gefördert und der Bewegungsapparat fit gehalten.

   

 
3. Heilpflanzen

Die Pflanzenkunde nach Sebastian Kneipp beruht auf einem alten, überlieferten Erfahrungsschatz. Und dank neu geschaffener Nachweisverfahren und intensiver Forschung, kann jeder Heilkräuter erfolgreich zur Vorbeugung und zur Heilung verschiedenster Beschwerden einsetzen. Ohne Nebenwirkungen bringen die Kräfte der Natur Körper und Seele wieder ins Gleichgewicht.
   

 
4. Ernährung

Mit gesunder Ernährung können viele Krankheiten vermieden werden. Ernährung nach Kneipp bedeutet eine ausgewogene, naturbelassene Vollwertkost. Obst und Gemüse, Vollkorn- und Milchprodukte versorgen den Körper mit reichlich Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen.

Die Kneippsche Gesundkost ist einfach und die frischen Produkte erfreuen Auge und Gaumen und sorgen für Wohlbefinden.
   

 
5. Ordnung

Sebastian Kneipp war die Ganzheitlichkeit und die Einheit von Körper, Geist und Seele für seine Gesundheitsbildung sehr wichtig. Dies bedeutet einen Ausgleich zu schaffen und Ruhe und Muße zu finden. Verschiedenen Entspannungstechniken helfen dabei, seelisch stabil zu werden und Ordnung im Lebensrhythmus zu finden.